BPEL, SAML, XML und anderer SOA-Buzz verständlich erklärt

Kaum eine IT-Veranstaltung geht heute über die Bühne, ohne dass das Kürzel "SOA" fällt. Es steht für serviceorientierte (IT-) Architektur und meint eine an Geschäftsprozessen orientierte Infrastruktur, die sich leicht an veränderte Anforderungen anpassen lässt. Wenn von SOA die Rede ist, wimmelt es meistens von weiteren Abkürzungen und Schlagwörtern. Von "Agile Enterprise" ist die Rede, man wird von "Prozessmodellierung" sprechen und "XML" darf nie fehlen.
 
Es ist nicht einfach, in dieser Flut von Begriffen und Abkürzungen mit drei oder vier Grossbuchstaben die Übersicht zu behalten. Helmut Steigele von der CIO-Wissensseite 4 What it is hat in einem einfachen Verfahren die problematischsten Begriffe evaluiert. Er sandte eine Reihe von Präsentations-Foliensätzen von wichtigen Anbietern zum Thema "SOA" an CIOs in Deutschland, Österreich und der Schweiz und bat um Fragen zu den am wenigsten verständlichen Begriffen.
 
Diese sind nun in vier Kapiteln (Strategie und Architektur, Projektmanagement und SOA, Prozessmanagement, SOA-Kernbegriffe) in einem Glossar erläutert. Praktisch. (hc)