Aladdin und SafeNet in einem Boot

Eine vom kalifornischen Beteiligungsunternehmen Vector Capital Affiliate angeführte Investorengruppe hat gestern die Übernahme des israelischen Datensicherheits-Spezialisten Aladdin Knowledge Systems ("eToken") bekannt gegeben. Der Verkaufspreis beläuft sich auf 160 Millionen Dollar in bar. Aladdin-Chef Yanki Margalit sagte, der Verwaltungsrat habe sich nach umfangreichen Analysen für Vector Capital entschieden. Vector Capital hatte bereits im vergangenen Jahr zwei Mal erfolglos versucht, Aladdin zu übernehmen.

Vector Capital ist auf Beteiligungen an Technologie-unternehmen spezialisiert. Im Portfolio befinden sich unter anderem Corel, WinZip, Watchguard, LANDesk – und der Aladdin-Konkurrent SafeNet. David Fishman von Vector Capital gibt sich überzeugt, dass das gemeinsame Management der DRM- und Authentifizierungs-Aktiva von Aladdin zusammen mit den Aktiva des Datensicherheits-spezialisten SafeNet "strategisch ausserordentlich sinnvoll und für alle Interessengruppen von Vorteil sein wird." Vector Capital kenne sich in der Branche und im Geschäft von Aladdin gut aus und freue sich "auf die Zusammenarbeit im Interesse einer reibungslosen und zügigen Umstellung", so Fishman.

Sowohl Aladdin als auch SafeNet sind mit eigenen Niederlassungen in der Schweiz präsent. (mim)