Aus Cablecom wird upc cablecom

Rebranding im Frühsommer 2011.
 
Der Kabelnetzbetreiber Cablecom will sich nun doch nicht ganz von seinem bisherigen Firmennamen trennen. Anstatt sich künftig 'UPC' zu nennen, wie noch Ende März angekündigt, soll der Name durch die Marke UPC ergänzt werden, mit welcher der amerikanische Kabelnetzgigant Liberty Global in zehn europäischen Ländern präsent ist. Der neue Name "upc cablecom" soll im "Frühsommer 2011" eingeführt werden, wie Cablecom-Sprecher Michael Loss gegenüber inside-it.ch bestätigt. Dass das Rebranding aber bereits im Januar erfolgen soll, wie die 'Handelszeitung' schreibt, dementiert Loss jedoch.
 
Cablecom-Chef Eric Tveter, der das Unternehmen seit Mai 2009 führt, habe sich während des Rebranding-Prozesses für die Beibehaltung des alten Namens entschlossen. "Der Name Cablecom ist ein Bestandteil unserer Identität, die wir nicht aufgeben dürfen", sagte er gegenüber der 'SonntagsZeitung'. Der Name Cablecom sei in der Schweiz sehr gut verankert und werde mit innovativen Produkten in Verbindung gebracht. (bt)