Smarter Cities: IBM bringt Software für Stadtverwaltungen

IBM hat verschiedene Lösungen für Stadtverwaltungen gebündelt und will sie nun als "IBM Intelligent Operations Center for Smarter Cities" anbieten. Der Fokus auf Städte macht Sinn angesichts der Tatsache, dass Städte in Zukunft wohl viel stärker in ihre IT-Umgebung investieren werden als bisher. IDC glaubt, dass 2014 57 Milliarden Dollar für IT-Upgrades ausgeben werden, dieses Jahr werden es 34 Milliarden Dollar sein.
 
Das Paket von IBM besteht im Wesentlichen aus drei Hauptkomponenten für öffentliche Sicherheit, Verkehrsmanagement sowie Wasserversorgung. "Big Blue" will Lizenzen verkaufen, die Tools später aber auch als Software-as-a-Service anbieten. Preise sind nicht bekannt, doch sie werden sich nach der Grösse der Stadt, der Anzahl Einwohner und der gewählten Module richten. (mim)