Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Donnerstag, 22.09.2011
France Telecom forciert Orange-Schweiz-Verkauf

Sunrise-Besitzerin CVC ist den Franzosen nicht genehm.
 
Der Verkauf des Schweizer Telekommunikationsanbieters Orange geht offenbar in die erste Runde. So sollen über ein Dutzend Interessenten in dieser Woche detaillierte Geschäftsinformationen zum Unternehmen erhalten haben. Unter den Firmen, die entsprechende Unterlagen erhalten haben, sollen sich unter anderem die Private-Equity-Firmen Apax Partners, Providence Equity Partners und Advent International, sowie diverse Telekommunikationsunternehmen, darunter auch die von Samih Sawiris' Bruder Naguib geführte ägyptische Orascom Telecom, befinden. Dies meldet die Nachrichtenagentur 'Dow Jones' unter Berufung auf mit der Sache vertrauten Personen.
 
Sunrise-Besitzerin CVC Capital Partners soll die Unterlagen allerdings nicht erhalten haben. Gemäss den Insidern wolle die Orange-Muttergesellschaft France Telecom den direkten Konkurrenten auf dem Schweizer Markt nicht mit detaillierten Informationen zum Geschäft von Orange beliefern. Der französische Telekom-Riese scheue sich zudem davor, dass ein Verkauf von Orange Schweiz an CVC wie der gescheiterte Zusammenschluss zwischen Orange und Sunrise durch die Schweizer Behörden blockiert werden könnte. France Telecoms Priorität liege vielmehr darin, einen Verkauf schnell über die Bühne zu bringen, werden die Informanten zitiert. Der Konzern hatte bereits früher angedeutet, einen Verkauf bis Ende Jahr abzuschliessen. (bt)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features