Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Montag, 31.10.2011
Apple Nummer 1 im Schweizer Consumer-PC-Markt

Das Hin und Her um die Zukunft von Hewlett-Packards PC-Abteilung hat dem weltweit grössten Hardware-Hersteller im Schweizer Markt nicht geschadet. Auch im dritten Quartal hielt sich HP gemäss vorläufigen Zahlen des Marktforschers IDC fast unangefochten auf dem ersten Platz des Schweizer PC- und Notebook-Markts. Mit einem Marktanteil von 31,2 Prozent und einem Absatz von 150'000 Stück verkaufte HP immer noch doppelt so viele Geräte wie der zweitgrösste Anbieter.
 
Apple marschiert durch
Während sich HP seit Jahren an der Spitze der Rangliste der PC- und Notebook-Hersteller hält, ist in den unteren Gefilden der Rangliste der Top-PC-Hersteller in der Schweiz einiges los: Neu auf Rang zwei liegt Apple, Acer und Dell, neu auf Rang drei und vier, haben nicht nur Marktanteile verloren, sondern verkauften auch deutlich weniger Geräte.
 
Auf Platz fünf und sechs folgen mit Lenovo und Asus zwei Hersteller, die vor allem Notebooks verkaufen und die in ihrem bevorzugten Marktsegment, Notebooks für Geschäftsleute, massiv zugelegt haben.
 
Zum ersten Mal in der Geschichte des Schweizer PC-Markts überhaupt, hat sich Apple in einem Segment auf Platz eins vorgekämpft. Bei den Consumer-PCs (Desktop und Notebooks) sitzt Apple mit einem Marktanteil von 22,7 Prozent vor HP (22,6 %), Acer (18,5 %) und Asus (9,7 %) zuoberst auf der Rangliste.
 
Da Apple vor allem über Retailer, den eigenen Läden und Resellern mit Ladengeschäft verkauft, ist anzunehmen, dass ein Teil der Verkäufe, die IDC dem Consumer-Markt zurechnet, in Wirklichkeit zum Business-Markt gehört. Was aber nichts daran ändert, dass der kalifornische Hersteller im Schweizer PC-Markt erstaunliche Erfolge feiern kann.
 
Der Schweizer PC-Markt nach Stückzahlen im dritten Quartal
Die Zahlen von IDC sind immer mit Vorsicht zu geniessen, denn die Marktorscher messen die Verkäufe einerseits in Stückzahlen und andererseits die Lieferungen ab Werk an die Grosshändler. Die Zahlen sagen nichts über den Umsatz in Franken und den finanziellen Erfolg eines Herstellers aus. Trotzdem ist die Rangliste interessant. In Klammer den Marktanteil des Herstellers am gesamten Schweizer PC-Markt in Prozent. (Christoph Hugenschmidt)
  1. Hewlett-Packard (31,2)
  2. Apple (15,7)
  3. Acer (13,7)
  4. Dell (9,2)
  5. Lenovo (7,7)
  6. Asus (5,8)
  7. Toshiba (3,6)
  8. Sony (3,1)
  9. Samsung (1,9)
  10. Steg (1,2)
Andere: (7,0)
Kommentar schreiben

Kommentare:
Roger Meierhans 31.10.2011 13:59 Ja was jetzt? Im Artikel wird einmal erwähnt, dass im Notebook-Bereich HP die Nummer eins sei, weiter unten im gleichen Artikel ist es Apple?
 
Was gilt jetzt?
 
Es erscheint rein subjektiv betrachtet fast 'unmöglich', dass Apple im privaten Desktopbereich mehr Geräte verkauft als HP. Im Notebook-Bereich vielleicht (wir Schweizer scheinen ja auch massiv zu viel Geld für 'schöne' Geräte ausgeben zu wollen).
 
Persönlich würde ich diese Zahlen extrem anzweifeln.
Maurizio Minetti 31.10.2011 14:32 Danke für den Kommentar Herr Meierhans
 
HP ist Nummer eins bei PCs allgemein (Desktop und Notebooks für Consumer und Firmenkunden). Apple führt den Markt für Consumer-PCs an (Desktops und Notebooks).
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features