Limux-Projekt: 500 Rechner mehr als geplant umgestellt

Das Limux-Projekt in München scheint gut voranzukommen: So konnten statt 8'500 PC-Arbeitsplätze, sogar 9'000 auf Linux umgestellt werden, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Das Ziel war bis Jahresende auf eine Zahl von 8'500 zu kommen. Weitere 3'000 PCs der Münchner Stadtverwaltung sollen im kommenden Jahr auf Linux migriert werden. Ebenso seien weitgehend alle MS Office Suiten (bis auf wenige genehmigte Ausnahmen) deinstalliert und können durch OpenOffice.org ersetzt werden. (hal)