Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Freitag, 13.01.2012
SAP legt Rekordjahr hin

Die In-Memory-Appliance HANA verkauft sich bereits sehr gut und SAP profitiert auch vom Mobile-Trend. Rekordzahlen für das Q4 und das gesamte 2011.
 
Während Oracle zuletzt schwache Zahlen präsentiert hat, konnte Konkurrent SAP ein äusserst erfolgreiches Jahr und viertes Quartal 2011 abschliessen. Der auf Businesslösungen spezialisierte Softwarehersteller aus dem deutschen Walldorf hat gemäss vorläufigen Zahlen Rekordzahlen erzielt. Im Schlussquartal übertraf SAP sowohl das Umsatz- als auch das Gewinnziel. Schon vor wenigen Tagen signalisierte SAP, dass man die Verkaufsziele von SAP HANA übertroffen habe. Wie die nun veröffentlichten Zahlen zeigen, wurden mit der neuartigen In-Memory-Technik letztes Jahr nicht "nur" 100 Millionen Euro, sondern 160 Millionen Euro an Softwareerlöse erzielt.
 
Die Zahlen im Detail: Im vierten Quartal hat SAP den Softwareumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 1,74 Milliarden Euro gesteigert, im Gesamtjahr um 22 Prozent auf 3,97 Milliarden Euro. Die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse stiegen im Gesamtjahr 2011 um 15 Prozent. Der Betriebsgewinn lag bei 4,71 Milliarden Euro. Auch bei der von SAP scharf beobachteten Gewinnmarge konnte der Software-Riese zulegen: Die operative Marge für das Gesamtjahr 2011 stieg währungsbereinigt um 1,1 Prozentpunkte auf 33,1 Prozent.
 
Neben SAP HANA wurden auch Mobile-Lösungen stark nachgefragt: Das Gesamtjahresumsatzziel von 100 Millionen Euro in diesem Bereich wurde überschritten. Im Kerngeschäft und bei Analyselösungen konnte SAP ebenfalls zulegen. Alles in allem hat SAP - trotz Wirtschaftskrise - das beste Ergebnis in der 40-jährigen Firmengeschichte erzielt. "Wir haben deutlich Marktanteile gewonnen und sind in allen Regionen zweistellig gewachsen", lassen sich die beiden Co-CEOs Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe in der Mitteilung zitieren. (mim)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features