Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Donnerstag, 09.02.2012
Zürcher Internet kaputt - wegen Winter?

DeinDeal
Stromversorgung in Zürcher RZ fällt aus, Notstrom funktioniert - trotzdem fallen die Services von Doodle, DeinDeal, MyGate und anderen aus.
 
Heute Morgen um ungefähr 8.50 gingen in einem Bürogebäude in Zürich West die Lichter aus. Doch nicht nur die Lichter, denn auch der Transformator des Elektrizitätswerks Zürich wurde ausgeschaltet, wie EWZ-Sprecher Harry Graf bestätigte. Warum die Hauptsicherung des Gebäudes ausgelöst wurde, ist noch nicht bekannt. Techniker, mit denen inside-it.ch gesprochen hat, vermuten, dass im Gebäude zu viele Elektro-Ofen eingeschaltet worden sind.
 
In dem Bürogebäude befindet sich auch das Rechenzentrum von colozüri. In diesem betreiben so prominente Internet-Dienste wie Doodle, MyGate, die Webseite des Jugend-TVs Joiz oder DeinDeal ihre Server. Trotz doppelter unterbrechungsfreier Stromversorgung und Dieselgenerator fielen die genannten Dienste aus. Doodle-Sprecher Tilman Eberle bestätigt: "Wir hatten einen Stromausfall in unserem Rechenzentrum, worauf sich unsere Server abschalteten." Und wer zwischen ungefähr neun und 11.30 auf DeinDeal.ch ein Schnäppchen machen wollte, wurde mit "Oops, da ist was schief gegangen" (Screenshot oben) begrüsst.
 
Doch nicht alle Server im RZ von colozüri stellten ihre Dienste ein. Denn wie Reto Burkhalter, CEO von colozüri inside-it.ch erklärte, hat eine der beiden Notstromversorgungen bestens funktioniert. Die Batterien der einen von zwei unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) übernahmen die Lieferung des Stroms ohne Unterbruch und der Dieselgenerator startete innert etwa 30 Sekunden, so Burkhalter. Allerdings funktionierte die USV1 aus noch unbekannten Gründen nicht. Kunden also, deren Server und Netzerkkomponenten mit zwei Stromversorgungen an beide USV-Kreise angeschlossen sind, erlebten heute Morgen keinen Unterbruch, so Burkhalter.
 
Kunden allerdings, deren Infrastruktur nur an einen Stromkreis der USV1 angeschlossen ist, erlebten einen Ausfall. Aber auch Dienste, deren Server korrekt an beide Stromkreise verbunden sind, sind ausgefallen, wenn eine einzelne wichtige Komponente, zum Beispiel ein Switch, nur eine Stromversorgung hat.
 
Der Winter ist nicht schuld
Colozüri wurde heute mit dem Ausfall der Stromversorgung des ganzen Hauses buchstäblich "auf dem falschen Fuss" erwischt. Denn wie Burkhalter sagt, steht das Rechenzentrum kurz vor der Einführung einer eigenen Stromversorgung samt eigenen Transformatoren. Ein Vorfall wie heute wäre damit dann nicht mehr möglich.
 
Burkhalter erklärt auch, warum die Spekulation, die Winterkälte könnte am heutigen Ausfall schuld sein, wohl nicht zutrifft: "Wir beziehen heute weniger Last als letzten Sommer", so Burkhalter. Dies weil das Rechenzentrum die kalte Aussenluft für Kühlung benützen kann und deshalb weniger Strom für die Kühlaggregatoren braucht. (Christoph Hugenschmidt)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features