Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Donnerstag, 16.02.2012
Apple-Chef Cook: Tablets überflügeln bald PCs

Der neue Apple-Chef Tim Cook hat sich auf der jährlich stattfindenden Technologie- und Internetkonferenz von Goldman Sachs in San Francisco weit aus dem Fenster gelehnt und seiner Überzeugung Ausdruck verliehen, dass Tablets wie das neue iPad 3 von den Absatzzahlen her bald PC-Systeme hinter sich lassen werden. Die iPads dieser Welt seien einfach die innovativeren Produkte. Wie Cook sagte, habe man bei Apple vom ersten Tag an gedacht, dass der Tablet-Markt grösser werde als der PC-Markt, aber 55 Millionen verkaufte iPads hätten die Konzernführung dann doch selbst überrascht.

Was die wachsende Konkurrenz durch Billiganbieter angeht, wird Cook von der chinesischsprachigen 'Economic Daily News‘ (EDN, Jingji Ribao) mit den Worten zitiert, dass der Preis nicht entscheidend sei, solange viele Mitbewerber mit Nachahmerprodukten auf Applikationsseite nicht viel zu bieten hätten.

Als grossen Erfolg verbuchte Cook den Verkauf von 37 Millionen iPhones im vierten Quartal 2011. Zu den Plänen und Gerüchten über Smart TVs wollte er sich nicht äussern, er nannte laut EDN lediglich Zahlen zu den ebenfalls unter dem Namen "Apple TV" laufenden Set-Top-Boxen. Im vierten Quartal habe das Unternehmen davon 1,4 Millionen Stück verkauft und 3 Millionen im Gesamtjahr 2011. Die Verkaufszahlen seien zwar bei weitem nicht so hoch wie die für den iMac oder andere Produkte, zeigten aber, dass der Markt durchaus Potenzial habe. (kh)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features