Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Donnerstag, 16.02.2012
Erste Einschätzung: Foxconns Arbeitsbedingungen "über dem Durchschnitt"

Die unabhängige Fair Labor Association (FLA) kontrolliert die Arbeitsbedingungen der Foxconn-Fabriken in Shenzhen und Chengdu, wo Apple-Geräte hergestellt werden. Laut 'Macerkopf' soll die erste Einschätzung der FLA ergeben haben, dass in den Fabriken bis jetzt keine Unregelmässigkeiten gefunden wurden. Im Gegenteil: FLA-Chef Auret van Heerden gab an, dass die Arbeitsbedingungen besser als der Durchschnitt seinen. Mehr noch: "Die Einrichtungen sind erste Klasse, die Bedingungen liegen weit über dem Durchschnitt", so van Heerden.
 
Diese Einschätzung überrascht: Das taiwanesische Unternehmen Foxconn ist immer wieder in Kritik geraten wegen den Arbeitsbedingungen. 2010 beispielsweise gab es einen weltweiten Aufschrei wegen einer Suizidserie in Shenzhen.
 
Genauere Untersuchungen folgen ab Montag. FLA will mit 30 Prüfern vor Ort sein um die Situation in den nächsten drei Wochen in den beiden Fabriken kontrollieren. In jeder Fabrik arbeiten rund 100'000 Menschen, allerdings nicht alle an Apple-Produkten. Es sollen an die 35'000 Mitarbeiter befragt werden. Die genauen Ergebnisse sollen ab März auf der Apple Webseite bekannt gegeben werden. (lvb/kh)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features