Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Freitag, 15.06.2012
Die zehn bösesten Android-Cyber-Parasiten

Der "Android Malware Report" des Antivirenexperten Bitdefender zeigt auf, mit welcher bösartigen Malware sich Android-Nutzer herumschlagen müssen.
 
Rund 40 Prozent der aktuell genutzten Smartphones laufen mit dem Google Android-Betriebssystem. Dies zieht logischerweise auch die Programmierer von bösartiger Handy-Malware an. Laut einer Studie (Android Malware Report) des deutschen Antivirenexperten Bitdefender steigt die Malware-Bedrohung auf Android-Betriebssystemen kontinuierlich an.
 
Die Security-Experten von Bitdefender erstellten ein Ranking der zehn meistverbreiteten Bedrohungen für Android-Nutzer: Die goldene Medaille dieser Liste geht an eine bösartige Adware namens Android.Adware.Mulad.A. Dieser Cyber-Parasit infizierte 15 Prozent der Android-Geräte innerhalb des Analyse-Pools. Neben seiner Grundfunktion – den gewöhnlichen Pop-up-Anzeigen zu Werbezwecken – installiert er im Hintergrund schädliche Software. Silber geht an den Trojaner Android.Trojan.FakeDoc.A – auch bekannt als Battery Doctor - er infizierte 12 Prozent. Bei diesem Trojaner handelt es sich um ein Android-Tool, das angeblich die Akkuleistung des Smartphones optimiert, so Bitdefender.
 
Hohe Gefahr durch Drive-by-Download
Ab Platz drei sind die folgende Schädlinge vertreten: Android.ExploitRATC.A (Rang 3, 4 Prozent), Android.Exploit.GingerBreak.A (Rang 4, 2 Prozent) sowie Android.Exploit.B (Rang 5, 1,3 Prozent). Auf dem sechsten Platz befindet sich ein Threat namens Android.Hacktool.Faceniff.A. Er infizierte 1,2 Prozent der Android-Geräte. Auf Platz sieben positioniert sich Android.Adware.Wallap.A. Bitdefender-Experten vermuten, dass sich diese Art Adware in den nächsten Monaten weiter verbreiten wird.
 
Eine weitere Gefahr sind Drive-by-Downloads, heisst es weiter. Auf dem achten Rang ist ein solcher Trojaner namens Android.Trojan.NotCompatible.A angesiedelt. Der SMS-Trojaner Android.Trojan.SMSSend.G positioniert sich dieses Mal auf dem neunten Platz. Und den "letzten" Platz belegt ein App-Trojaner namens Android.Hacktool.Droid.Sheep.A (Platz 10, 0,7 Prozent), der sich von von geklauten Passwörtern und Usernamen auf Facebook, Twitter und LinkedIn zu "ernährt". (hal)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features