Zürcher Gemeinderat will Gratis-WLAN - vielleicht, irgendwann

Der Zürcher Gemeinderat hat ein Postulat der SP-Politiker Davy Graf und Claudia Nielsen aus dem Jahr 2010 besprochen und an den Stadtrat überwiesen, wie der 'Tages Anzeiger' berichtet. Im Postulat wird die Schaffung eines WLAN-Netzwerks in der Stadt Zürich gefordert, das überall in der Stadt kostenlos benützt werden kann.
 
Der Gemeinderat hat aber eine wesentliche Änderung am Postulat vorgenommen: Die Stadt soll möglichst nicht selbst in die Tasche greifen, um das Netz zu bezahlen. Und besonders eilig hat es der Gemeinderat auch nicht: Der Stadtrat soll bis in zwei Jahren prüfen, wie ein solches Netz realisiert werden könnte. Eine "allfällige Umsetzung und Finanzierung soll dabei wenn möglich mittels Konzessionierung privater Anbieter erfolgen." (hjm)