Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Freitag, 29.06.2012
BYOD-Umfrage: Mängel in der Sicherheitsstrategie

Der Anbieter von High-Performance-Network-Security Fortinet hat eine globale Umfrage mit 3'800 befragten Arbeitnehmer im Alter zwischen 20 und 29 Jahren zum Thema BYOD durchgeführt. Das Resultat verdeutlicht, dass BYOD-Anwender der "ersten Generation" das Mitbringen von privaten Endgeräten als selbstverständlich betrachten. Dies führt zu einer Herausforderung an die IT-Systeme der Unternehmen.
 
Die Umfrage verdeutlicht als zentralen Punkt, dass "Gen-Y"-Arbeitnehmer das Thema Sicherheit wenig beachten. Mehr als ein Drittel der Arbeitnehmer verstossen gegen Unternehmensrichtlinien, die ihnen nicht erlauben, private Geräte für den beruflichen Zweck oder während der Arbeitszeit zu gebrauchen.
 
Insgesamt würden die Resultate auf die Dringlichkeit hinweisen, mit der Unternehmen ihre Sicherheitsstrategien entwickeln sollten, um BYOD Aktivitäten erfolgreich zu sichern und managen, glaubt Fortinet. (hal)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features