Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Montag, 16.07.2012
Insieme: Unisys' Nähe zu den Beamten

Unisys soll auf Staatsebene Almosen verteilen und dadurch im Gespräch bleiben.
 
Nachdem der 'Blick' vorletzte Woche über das von Unisys geschenkte Boot für den ESTV-Informatikchef berichtete, schreibt nun auch der 'Sonntag' über den IT-Dienstleister Unisys und seinen Hang zu Geschenken. Unisys würde Leute "anfüttern" und das heisst so viel wie: "Man hält einem Entscheidungsträger die Hand hin, bis dieser aus der Hand frisst", schreibt der 'Sonntag' unter Berufung auf einen hohen Chefbeamten. "Man treibt ihn in die Abhängigkeit." Unisys habe eine Nase dafür, wer anfällig für solche Dinge sei.

Laut 'Sonntag' soll Unisys ein regelrechtes Netzwerk mit diversen Almosen aufgebaut haben. Zwei Protagonisten, die immer wieder in diesem Zusammenhang auftauchen, sind einerseits der inzwischen freigestellte Informatikchef der Steuerverwaltung (ESTV) und andererseits der frühere Account-Manager des IT-Dienstleisters BSR & Partner P, der im Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) erstaunlich schnell zu Millionen gekommen sei, schreibt der 'Sonntag'.
 
EFD, Uvek und EDA im Visier
Offenbar habe sich das Netzwerk um Unisys und BSR & Partner in diversen Departementen ausgebreitet, schreibt der 'Sonntag': im EFD, im Uvek und im EDA. Im VBS habe ab 2008 Ueli Maurer aufgeräumt. Man vermittelte sich gegenseitig Personal und Aufträge. In der ESTV gewann Unisys 2006 den Zuschlag für das 50-Millionen-Projekt Insieme I. Später wurde es wiederrufen. Doch Unisys erhielt auch danach Aufträge. Etwa am 12.Oktober 2011 die Lose 2.1 (892'800 Franken) und 2.2 (892'800 Franken) von Insieme II. Im Bundesamt für Umwelt (Bafu) erhielt Unisys 2007 das 1,3-Millionen-Mandat zum Aufbau des Boden-Informationssystems Nabodat, wobei Insider vermuten, dass auch hier Korruption im Spiel gewesen sei.

Unisys sagte gegenüber dem 'Sonntag' zu den Vorwürfen betreffend Bafu: Es sei "nie von der Bundesanwaltschaft im Zusammenhang mit den beiden vergangenen Beschaffungsprozessen beim Bafu oder dem Insieme-Projekt kontaktiert" worden. Und sagt: "Unisys bekennt sich vollauf dazu, seine Geschäfte in Übereinstimmung mit dem Gesetz zu führen." Und BSR & Partner hält fest: "Wir kooperieren umfassend mit den Behörden im Zusammenhang mit den Untersuchungen betreffend des Projekts Insieme." Die Firma arbeite "aktiv an einer umfassenden Aufklärung und hat ein aussenstehendes Unternehmen mit der Überprüfung der Geschäftsvorgänge beauftragt". (hal)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features