Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Donnerstag, 19.07.2012
Nokia Siemens leidet in Europa

Nokia Siemens Networks musste im vergangenen Quartal einen weiteren Umsatzrückgang hinnehmen. Der Umsatz des Ericsson-Konkurrenten sank um 12 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro. Der operative Gewinn rutschte um ein Drittel auf 27 Millionen Euro ab.
 
Immerhin konnte Nokia Siemens im Service-Bereich etwas zulegen. Die Umsätze wuchsen nur in Asien, nämlich um 6 Prozent auf eine Milliarde Euro. In Europa sank der Umsatz um 12 Prozent auf 990 Millionen Euro.
 
Wie auch die anderen Telco-Ausrüster verweist Nokia Siemens auf die schwächeren Investitionen seitens Telekom-Firmen in Europa. Nokia Siemens befindet sich freilich im Gegensatz zu Ericsson mitten in einer Umbauphase. Erst kürzlich musste das Unternehmen über 20'000 Jobs streichen. Bis Ende 2013 will das Unternehmen eine Milliarde Euro sparen. (mim)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features