Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Dienstag, 24.07.2012
Facebook verliert junge Nutzer

Facebook verliert offenbar kontinuierlich Nutzer im Alter zwischen 13 und 15 Jahren. Unter Berufung auf den Social-Media-Experten Fabian Keller von der Marketingagentur Serranetga berichtet '20 Minuten' über das Wegbleiben des Nachwuchses.
 
Die Schweiz zählt immer noch 2,5 Millionen aktive Facebook-Nutzer, aber im Teenie-Alterssegment sind seit November 2011 knapp zehn Prozent abgesprungen. In den USA sehe es nicht besser aus und auch eine aktuelle Umfrage von 20 Minuten Online bestätige den Trend: Seit November 2011 haben 11 Prozent der Teilnehmer ihr Konto gelöscht, gar 93 Prozent der User gaben an, mit dem sozialen Netzwerk unzufrieden zu sein, so '20 Minuten'. Facebook will dazu kein Statement abgeben.
 
Was ist mit der Jugend los? Einerseits würden die ständig neuen Funktionen zur Orientierungslosigkeit führen – die Facebook-Nutzer kämen erst wieder zurück, wenn sie den Nutzen einzelner Funktionen für sich entdecken, um Facebook gezielt zu gebrauchen können, sagt Keller im Interview mit '20 Minuten'. Andererseits sei es eine Frage von "in und out": Wenn also ältere Schüler auf dem Pausenplatz Facebook "out" finden, so beeinflussen diese ihre jüngeren Kameraden.
 
Experten glauben jedoch, dass Facebook innovativ ist und sich bis 2015 von "Heimcomputer-Dasein" befreien wird und etwas Neues entstehen lässt. Die Frage sei vielmehr, in welcher Form wir Facebook bis dahin nutzen und über welche Funktionen Facebook unseren Alltag vereinfachen werde, so der Artikel weiter. (hal)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features