Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Freitag, 27.07.2012
Google wird Internet Service Provider

Bald Konkurrenz für Swisscom, Sunrise & Co? Google tritt in Kansas City als Provider auf.
 
Der Internet-Riese Google hat in Kansas City seinen Dienst Fibre lanciert. Das Unternehmen will demnach ab Mitte September in "Fiberhoods" genannten Stadtvierteln der im Mittleren Westen der USA liegenden Stadt erste TV- und Internet-Anschlüsse schalten. Wo die Anschlüsse als erstes aufgeschaltet werden, sei noch nicht klar. Bis zum 9. September läuft eine Vorregistrierungsphase, in der Bewohner von Kansas City ihr Intresse bekunden können.
 
Anschlüsse mit 1 GBit/s verkauft der Suchmaschinenprimus bei einem Zweijahresvertrag für 70 US-Dollar pro Monat, zusammen mit TV-Programmen für 120 US-Dollar. Kunden sollen dazu ein Google-Tablet Nexus 7 erhalten, das sich auch als Fernbedienung verwenden lasse. Zum Vergleich: US-Kabelnetzbetreiber verlangen für eine vergleichbar schnelle Internetverbindung rund 500 US-Dollar pro Monat, so 'Heise.de'. Wer mit 5MBit/s zufrieden ist, muss sogar nur die 300 US-Dollar Einrichtungsgebühren bezahlen. Mit diesen Kampfpreisen werden wohl einige Provider ins Schwitzen geraten.
 
Der Dienst soll mindestens sieben Jahre zur Verfügung stehen, garantiert Google. Angaben dazu, ob der Service auch international lanciert werden soll, machte der Internetriese nicht. (lvb)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features