Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Donnerstag, 02.08.2012
Windows App Store ab jetzt mit Bezahl-Software

Seit gestern können Entwickler nun auch kostenpflichte Programme im Windows App Store anbieten, der integrierter Teil von Windows sein wird. Windows 8 ab 15. August für Entwickler und PC-Hersteller erhältlich.
 
Eine für Software-Entwickler enorm wichtige Neuerung am künftigen PC- und Tablet-Betriebssystem Windows 8 wird der App Store sein. Dieser wird Teil des Betriebssystems, wie man dies von Smartphones von Apple und anderen Herstellern her kennt. Software-Entwickler können Programme für Windows 8 in diesem "Laden" anbieten, von dem es übrigens auch bereits eine Version für die Schweiz gibt.
 
Die definitive, erste Version von Windows 8 ist gestern in die Produktion gegangen und wird in wenigen Tagen (konkret ab 15. August) bereits für Mitglieder des MSDN (Microsoft Developer Network) und für Abonnenten von TechNet erhältlich sein. Ebenfalls seit gestern werden im Windows App Store nicht mehr nur kostenlose Programme angeboten, sondern auch solche, die man bezahlen muss - respektive aus unserer Sicht - verkaufen kann.
 
Microsoft hat gestern 54 zusätzliche lokale Märkte eröffnet und die Windows-8-Apps können nun in 24 zusätzlichen Sprachen zertifiziert werden, schrieb Antoine LeBlond gestern in einem längeren Blogbeitrag im MSDN Blog. Im Windows 8 Store gibt es unterdessen 99 Programme mit "Preview"--Status. Zwei davon kommen aus der Schweiz, eines davon ist die App der Versteigerungsplattform Ricardo, wie wir aus Wallisellen gehört haben. (hc)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features