Auch Thurgau wählt Bedag-Registerlösung

Der Kanton Thurgau ist der mittlerweile 14. Schweizer Kanton, der sich für die Einführung der Registerfachlösung Geres von Bedag entschieden hat. Wie der auf Kunden aus dem öffentlichen Bereich spezialisierte Berner IT-Dienstleister heute mitteilte, konnte er sich in einer offenen Ausschreibung nach WTO-Richtlinien durchsetzen und erhielt den Zuschlag zur Erstellung und Einführung eines kantonalen Personenregisters. Das Auftragsvolumen wurde nicht genannt. Die Lösung soll bis Ende Jahr installiert werden und ab 2013 in Betrieb gehen. (hjm)