Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Montag, 10.09.2012
HP streicht noch mehr Stellen

Bis 2014 sollen bei HP nun 29'000 statt 27'000 Stellen wegfallen.
 
HP hatte im Mai angekündigt, dass der IT-Riese bis Ende 2014 weltweit 27'000 Stellen abbauen wolle. Mittlerweile hat HP diese Ziel weiter erhöht: Im gerade eingereichten Quartalsbericht zuhanden der US-Börsenaufsicht SEC ist nun von rund 29'000 Stellen die Rede, die im Zusammenhang mit dem "Plan 2012" bis 2014 wegfallen sollen. Ein Grund für die Erhöhung wird nicht genannt.
 
Anlässlich der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen vor zweieinhalb Wochen hatten HP-Verantwortliche noch erklärt, dass der Abbau zwar im Vergleich zu den ersten Plänen beschleunigt, das Gesamtziel aber nicht erhöht worden sei.
 
Laut der aktuellen Eingabe an die SEC wird der Sparplan zudem etwas mehr kosten als bisher angekündigt. Statt 3,5 Milliarden nennt HP nun Gesamtkosten von 3,7 Milliarden Dollar, wovon 3,3 Milliarden für die eigentliche Stellenreduktion aufgewendet werden sollen. 1,7 Milliarden Dollar davon wurden bereits im abgelaufenen Quartal verbucht. Gemäss dem Quartalsbericht wurden bis Ende Juli 3800 Stellen eliminiert. Bis zum Ende des laufenden Quartals dürften gemäss den vor zweieinhalb Wochen genannten Zahlen etwa doppelt so viele weitere Stellen hinzukommen. (hjm)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features