Massiver Stellenabbau bei Swisscom?

Swisscom plant eine Restrukturierung, die Anfang 2013 beginnen soll. Laut 'Handelszeitung' könnten bis zu 1500 Jobs gestrichen werden.
 
Recherchen der 'Handelszeitung' haben ergeben, dass die Swisscom eine "weitreichende Restrukturierung" plant. Swisscom-Sprecher Carsten Roetz bestätigte gegenüber der Handelszeitung, dass eine zumindest Umorganisation ansteht: "Ab Anfang 2013 werden Massnahmen zur Effizienzsteigerung umgesetzt. Dabei werden Stellen aufgebaut, aber auch Stellen wegfallen." Die definitive Enscheidung über die Neuorganisation werde der Verwaltungsrat noch in diesem Jahr fällen.
 
Mit dem Projekt wolle man "in allen Bereichen die Flexibilität erhöhen und die Prozesse vereinfachen", so Roetz weiter. Dabei würden auch externe Berater beigezogen.
 
Erst letzte Woche hatte Sunrise, das zweitgrösste Schweizer Telekommunikationsunternehmen, einen grossen Stellenabbau angekündigt. Logischerweise äusserte sich Roetz noch nicht dazu, wie viele Jobs nun bei Swisscom gestrichen werden könnten. Gemäss der 'Handelszeitung' könnte der Schnitt aber sehr schmerzhaft ausfallen. Laut Insidern könnten 10 bis 15 Prozent der Belegschaft betroffen sein, beziehungsweise bis zu 1500 Stellen gestrichen werden. (Hans Jörg Maron)