Technologie-Partner
Gold-Sponsor:
Donnerstag, 08.11.2012
Der Zug als Social-Media-Plattform

Pünktlich zum Fahrplanwechsel lanciert SBB am 9. Dezember auch eine neue App namens "SBB.Connect". Damit es Fahrgästen nicht langweilig wird, können sie über die neue App mit Freunden per Facebook oder Twitter Kontakt aufnehmen.
 
Wie funktioniert das? Der Benutzer meldet sich über sein Facebook- oder Twitter-Konto an. "Ich kann der App sagen, welchen Zug ich nehme", sagt Gesamtprojektleiter Michael Rueetschli gegenüber 'Blick am Abend'. "Wenn das dann ein Facebook-Freund sieht, kann er sich über einen in der App integrierten Nachrichten-Service bei mir melden." Die App bezieht sich dabei auf die Freundes-Liste aus Facebook oder Twitter.
 
Damit wolle SBB eine Brücke vom virtuellen in den realen Raum schlagen, so der 'Blick am Abend' unter Berufung auf Rueetschli. Im nächsten Jahr solle es sogar möglich werden per "SBB.Connect" Passagiere mit ähnlichen Interessen zu finden und dies anhand der Facebook-Angaben. Je nach Privat-Einstellung sei man dabei nur für Freunde oder auch für alle sichtbar. Auf diesem Weg bleibe auch ein Flirt nicht ausgeschlossen.
 
"SBB.Connect" ist mit dem Fahrplan und auch der Ticket-App von SBB verknüpft und kann im gesamten ÖV eingesetzt werden. (hal)
Kommentar schreiben
 
Newsletter abonnieren
E-Mail-Adresse
HOT Stories
Neu auf altText
Kolumnen
Features