Schweizer Mobilfunk-Tarife unter der Lupe

Der Vergleichsdienst Comparis.ch legt zweimal im Jahr mit dem Telecom-Index eine Liste der günstigsten Handytarife der Schweiz vor. Diesmal kamen die Flatrates auf den Prüfstand. Dazu sind drei Profile - Wenig-, Durchschnitts- und Vielnutzer - definiert worden und Prepaid- sowie Abo-Angebote überprüft worden. Die Krone hat sich dabei das Prepaid-Angebot vom Detailhändler Aldi in allen drei Kategorien mit Preisen von 25,20 Franken bis zu 128,25 Franken pro Monat geholt. Bei den Abo-Angeboten platzierten sich mit Primacall und Coop ebenfalls kleinere Anbieter in den Rängen.
 
Gesondert hat Comparis die Abos der drei hiesigen Platzhirsche angeschaut. Bei ihnen sind Telefonie, SMS und Internet-Nutzung begrenzt. So lag bei ihnen im Mai 2013 Sunrise in allen drei Kategorien vorne. Konkret liegt Sunrise bei den Wenignutzern mit dem Angebot "Now Start" (46,50 Franken pro Monat) vor Orange mit "Me 90" (54,50 Franken pro Monat) und Swisscom mit "Liberty Medio" (65,65 Franken pro Monat). Bei den Durchschnittsnutzern liegt "Sunrise 24" (49 Franken pro Monat) vor Orange mit "Me 240" (65 Franken pro Monat) und Swisscom mit "Infinity S" (75 Franken pro Monat). Und schliesslich ist Sunrise auch bei den Vielnutzern am günstigsten mit "Sunrise 24" (49 Franken pro Monat) diesmal aber vor Swisscom mit "Infinity S" (75 Franken pro Monat) gefolgt von Orange mit "Me Unlimitiert" (95 Franken pro Monat).
 
Der ausführliche Telecom-Index kann hier aufgerufen werden. (vri)