Viele neue Cloud-Abos für Adobe

Beim Software-Hersteller Adobe laufen die Geschäfte schlechter als erwartet. Der Umsatz im laufenden Quartal werde zwischen 950 Millionen und einer Milliarde Dollar liegen, teilte der Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Analysten haben bislang im Schnitt mit 1,02 Milliarden gerechnet. Für den Gewinn sagte Adobe pro Aktie 22 bis 28 Cent voraus. Hier haben die Experten bislang 34 Cent vorhergesagt.
 
Allerdings beeindruckte Adobe auch mit der Zahl von 402'000 neuen Abos der Creative Cloud im vierten Quartal. Im Vorquartal waren lediglich 331'000 neue Cloud-Abos hinzugekommen. Im September hatte Adobe lediglich gesagt, die Zahl der neuen Abos werde 331'000 übersteigen.
 
Adobe-Aktien verloren nach der Mitteilung nachbörslich zunächst rund fünf Prozent, drehten später aber ins Plus. (sda/mim)