Swiss erlaubt Smartphones und Tablets während Flug

Neue Regelung soll Mitte Jahr in Kraft treten. Telefonieren bleibt aber verboten.
 
Die Fluggesellschaft Swiss wird ihren Passagieren künftig den Gebrauch von Smartphones und Tablets während dem Flug erlauben. Dies gilt auch für Start und Landung. In Kraft treten könnte die neue Regelung Mitte des Jahres.
 
Erst müssten aber die Nutzungsbedingungen angepasst und das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) einbezogen werden, schreibt Swiss am Freitag auf Anfrage. Solange bleibe die heutige Regelung bestehen. Hintergrund der Massnahme ist eine neue Richtlinie der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) vom Dezember, die von verschiedenen Fluggesellschaften umgesetzt wird.
 
Einen Schritt weiter als Swiss ist die französische Fluglinie Air France, welche dieselbe Massnahme ab sofort beschlossen hat. Lufthansa hatte bereits am Donnerstag angekündigt, den Gebrauch von Smartphones und Tablets per 1. März zu erlauben. Verboten bleibt aber telefonieren an Bord und die Nutzung von elektronischen Geräten via Bluetooth oder Wifi. Nicht erlaubt ist somit auch das Senden oder Empfangen von E-Mails. (sda/mim)