Terravis bei bernischen Grundbuchämtern eingeführt

Im Kanton Bern funktioniert seit Anfang Jahr der elektronische Geschäftsverkehr zwischen Notariaten, Banken und Grundbuchämtern. Der Kanton hofft, dass sich möglichst viele von ihnen dem neuen System anschliessen.

Mit der neuen E-Government-Lösung kann beispielsweise eine Bank für die Gewährung einer Hypothek wichtige Angaben zur Liegenschaft online aus dem elektronischen Grundbuch beziehen. Der Notar kann sich für die Beurkundung eines Liegenschaftskaufs ebenfalls auf das elektronische Grundbuch stützen und seine Urkunde online dem Grundbuchamt übermitteln.

Bern benützt dafür, wie bereits im letzten Sommer angekündigt wurde, die von SIX betriebene Plattform "Terravis". Terravis wird auch in den Kantonen Thurgau, Uri, Baselland, Tessin und Grabünden verwendet. (sda/hjm)