Was meint HP mit "New Style of IT"?

HP sieht Cloud, Mobility, Big Data und Security als die vier Königsdisziplinen der IT. Für diese Herausforderungen brauche es ein neues Verständnis für IT, sagt HP.
 
Zum neunten Mal geht am Dienstag und Mittwoch die HP Invent in Baden über die Bühne. Die grösste Kundenveranstaltung von HP Schweiz findet dieses Jahr erstmals als zweitägiger Event statt. Am ersten Tag geht es mehr um Business, am zweiten um Technik. Die Erweiterung auf zwei Tage sei der Wunsch von Kunden gewesen und man habe dies entsprechend so umgesetzt, sagte HP-Schweiz-Chef Marcel Borgo (Foto) in seiner Keynote am Dienstagmorgen. Für ihn war es die zweite HP Invent als Managing Director von HP Schweiz. "Wir waren innert kürzester Zeit ausverkauft, HP-Leute und Businesspartner mussten ausgeladen werden, um den Kunden Platz zu machen", sagte Borgo.
 
Neuer IT-Stil
Zuhören, das hat sich der HP-Konzern seit dem Stellenantritt der neuen Chefin Meg Whitman auf die Fahne geschrieben. Die ehemalige eBay-Manager prägte vor zwei Jahren das Schlagwort "One HP", ein Jahr später an der Discover-Konferenz sorgte sie mit dem Spruch "New Style of IT" für Aufsehen. Auch Borgo konzentrierte sich in seiner Keynote auf die IT im Allgemeinen, nicht nur aus HP-Sicht. "Die Kunden möchten One IT, nicht One HP. Unsere Businesspartner unterstützen sie dabei."
 
Doch was meint HP mit dem Spruch? Borgo erklärte dem Publik zunächst, was "Old Style of IT" ist: Früher vergingen zwischen einem Request und der Vollendung einer IT-Lösung zehn Wochen, der Wartungsaufwand war hoch - Borgo spricht von einem Anteil von 80 Prozent. Die Ausnutzung des Rechenzentrums lag bei rund 30 Prozent.
 
"New Style of IT" bedeute nun, führte Borgo aus, dass neue Services innert Minuten bereitgestellt werden können. Die Wartungszeit werde auf 20 Prozent reduziert und die RZ-Ausnutzung müsse bei über 70 Prozent liegen.
 
Vier Hauptthemen
Die zweitägige Veranstaltung steht im Motto der vier Königsdisziplinen, die nicht HP erfunden hat, aber HP auch für sich beansprucht: Cloud, Mobility, Big Data und Security. Andere Anbieter propagieren Varianten dieser Vierer-Kombination, zum Teil spielt Social Media eine stärkere Rolle. HP als Infrastruktur-Spezialist hingegen bleibt relativ bodenständig und konzentriert sich auf die oben genannten Themen, die natürlich den grössten Teil des Portfolios von HP abdecken.
 
"Wir sind überzeugt, dass diese vier Bereiche eng zusammenhängen", so Borgo. Bei Cloud fange es an, denn Cloud Computing sei heute die Grundlage von allem. Cloud bringe letztlich Agilität, Kostensenkung und die Flexibilität. Dies wiederum ermögliche Mobility-Lösungen, um die Produktivität zu erhöhen. Diese erhöhte Produktivität führe zur Entstehung riesiger Datenmengen - Stichwort Big Data. "Firmen suchen nach dem Daten-Nugget. Wenn sie es gefunden haben, haben sie einen Wettbewerbsvorteil", sagte Borgo. Das Ganze erfordere Security, denn Sicherheit sei die Voraussetzung für den "New Style of IT", schloss Borgo.
 
300 Kunden pilgerten am Dienstag nach Baden. Am Mittwoch sollen es 350 sein. Insgesamt - inklusive Partnerunternehmen - erwartet HP 1200 Besucher. (mim)
 
(Interessenbindung: Hewlett-Packard ist ein wichtiger Werbekunde unseres Verlags.)