Kampf um Local.ch: Zieht Tamedia nach?

Nach der Ankündigung von Swisscom, Publigroupe übernehmen zu wollen, könnte nun Tamedia nachziehen.
 
Am Freitagabend hat Swisscom den Bieterkampf um Local.ch in die nächste Runde gebracht. Nachdem der Telco bereits im April bekundet hatte, die Suchplattform Local.ch kaufen zu wollen, wird Swisscom nun ein öffentliches Kaufangebot für die ganze Publigroupe lancieren. Swisscom bietet dafür 443,3 Millionen Franken.
 
Die Aktie steigt heute erwartungsgemäss auf einen Kurs, der deutlich über der Offerte von Swisscom liegt. Swisscom kündigte ein öffentliches Kaufangebot für die Aktien der Publigroupe zu einem Preis von 200 Franken pro Wertpapier an. Kurz vor Ostern hatte Tamedia die Vorankündigung eines Übernahmeangebotes bekannt gegeben. Damals war von einem Preis von 150 Franken die Rede, später wurde dieser auf 190 Franken erhöht. Analysten glauben, dass Tamedia nun ein höheres Angebot unterbreiten könnte. Der Angebotsprospekt von Tamedia ist für Ende Mai vorgesehen, jener von Swisscom voraussichtlich für den 12. Juni.
 
Publigroupe nimmt Kenntnis
Nach der Voranmeldung am Freitagabend hält sich Publigroupe weiter zurück: Der Verwaltungsrat nehme die angekündigten Voranmeldung zur Kenntnis. Er werde zu beiden Kaufangeboten Stellung nehmen, nachdem die jeweiligen definitiven Angebote vorliegen. Den Aktionären empfiehlt er, diese Stellungnahmen abzuwarten. Eine Übernahme durch Swisscom würde noch der Zustimmung der Wettbewerbskommission (Weko) bedürfen.

An den Publigroupe-Minderheitsbeteiligungen an den Medienunternehmen SNP Société Neuchâteloise de Presse SA (29 Prozent) sowie der Südostschweiz Presse und Print AG (20 Prozent) sowie Rhône-Media SA (18 Prozent) ist Swisscom nicht interessiert. Swisscom wird diese verkaufen, heisst es in der Mitteilung vom Freitagabend. Dem angekündigten Verkauf der FPH Freie Presse AG an die Aktiengesellschaft für die Neue Zürcher Zeitung NZZ wird sich Swisscom nicht widersetzen. Für die übrigen Beteiligungen wird Swisscom alle Optionen prüfen.

1998 gegründet
Swisscom und Publigroupe haben das Gemeinschaftsunternehmen Local.ch im Jahr 1998 gegründet und dabei eine Kreuzbeteiligung gewählt: Derzeit hält Swisscom 51 Prozent an der Swisscom Directories AG, während die Publigroupe 49 Prozent hält.

Publigroupe hält im Gegenzug 51 Prozent am Vermarktungsunternehmen LTV Gelbe Seiten AG, an dem Swisscom mit 49 Prozent beteiligt ist. Die local.ch AG ist eine 100 Prozent Tochtergesellschaft der Swisscom Directories AG. Die drei Gesellschaften treten am Markt unter der Marke Local.ch auf. (mim)