Google krallt sich 45 Millionen Gamer

Youtube will angeblich Livestream-Anbieter Twitch übernehmen. Ein lukrativer Markt.
 
Um sich Twitch anzueignen, will Googles Tochter Youtube angeblich eine Milliarde zahlen. Dies geht aus mehreren US-Medienberichten hervor. Offiziell gibt es von beiden Seiten keine Stellungnahme. Diverse Medien behaupten, der Preis belaufe sich auf die genannte Zahl. Nur das 'Wall Street Journal' schreibt, der Kaufpreis sei noch unbekannt.
 
Das Interesse von Google liegt vor allem am unterschiedlichen Nutzerverhalten. Youtube-Videos werden in Häppchen konsumiert. Twitch-Nutzer hingegen verbringen Stunden damit, anderen Spielern beim Spielen zuzusehen und selber erstellte Gameplay-Videos untereinander auszutauschen. Diese Bindung zwischen Nutzer und Plattform ist für den Verkauf von Werbung Gold wert, so das 'Journal'.
 
Twitch ist der beliebteste Live-Stream-Dienst für Videospiele und zählt 45 Millionen Nutzer. 44 Prozent des gesamten Live-Streaming-Datenvolumens in Nordamerika soll von Twitch kommen. Das erfolgreiche Startup sicherte sich seit der Gründung 2011 über 35 Millionen Dollar Finanzierung. (csi)