Local.ch sollte an Swisscom gehen, sagt Syndicom

Der Kampf um Local.ch ist in vollem Gang. Für den hochprofitablen Online-Dienst, der zur Publigroupe gehört, interessieren sich Tamedia und Swisscom und - mit Zurückhaltung - Ringier. Die Gewerkschaft Syndicom äussert sich nun in einem Beitrag zum Thema - und plädiert für einen Kauf durch Swisscom. Dies sei besser für die Angestellten.
 
Giorgio Pardini, Leiter Sektor Telecom/IT bei Syndicom, schreibt, dass sich Tamedia seit Jahren weigere, mit den zuständigen Branchengewerkschaften einen konstruktiven sozialpartnerschaftlichen Dialog zu führen. Offen sei auch die Frage, wie Tamedia die Finanzierung der angekündigten Übernahme sicherstellen wolle. Pardini fragt: zu welchen Lasten geht die anvisierte Übernahme innerhalb der Tamedia-Gruppe?
 
Auf der anderen Seite erinnert Pardini daran, dass für 500 von 800 Local.ch-Angestellte ein Gesamtarbeitsvertrag gilt. Letztes Jahr wurde ein neuer Firmen-GAV mit Local.ch abgeschlossen, wobei nicht nur materielle Verbesserungen, sondern auch die gewerkschaftlichen Mitwirkungsrechte weiter ausgebaut wurden.
 
Pardini glaubt, dass eine vollständige Integration von Local.ch in Swisscom und die Finanzierung durch Eigenmittel die beste Lösung wäre: "Im Interesse der Mitarbeitenden von Local.ch wäre deshalb eine vollständige Integration in die Swisscom das einzig Richtige." (mim)