Cablecom übernimmt drei Kabelnetze in der Ostschweiz

Der Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom ist weiter auf Expansionskurs. Mit dem Kauf der Komtech Group übernimmt er drei weitere Kabelnetze in den Regionen Oberthurgau, Rorschach und Graubünden. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Die Übernahme sei ein weiterer wichtiger Schritt zur Stärkung der Position von Cablecom, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Donnerstag. Die Komtech- Eigentümer Ernst Merki und Dominik Schenkel haben 100 Prozent ihrer Aktien an Cablecom verkauft.
Zu Komtech gehören die drei Kabelnetzunternehmen Telekabel Arbon , Schefer und Grischa Vision. Sie versorgen rund 23'000 Kunden. Die Kabelnetze waren bereits langjähriger Partner von Cablecom. Die Standorte in Rorschach und Chur sollen erhalten bleiben.

Mit der Übernahme durch Cablecom sei die wirtschaftliche Zukunft der Netze gesichert, werden die Komtech-Eigentümer in der Mitteilung zitiert. Alle Stellen würden erhalten bleiben, heisst es bei Ernst Merki auf Anfrage. (sda/mim)