Online-Matchmaking zwischen Startups und Investoren

Auf der neuen Online-Plattform von CTI Invest erfolgt das Matching von Investoren und Startups kontinuierlich, statt nur sporadisch an Anlässen.
 
Seit 2003 bringt CTI Invest, eine Non-Profit-Organisation, Startups und Investoren zusammen. Rund 550 Millionen Franken wurden so seit Aufnahme der Tätigkeit in Startups investiert. CTI Invest prüft die Startups bevor diese in das Vermittlungsprogamm aufgenommen werden. Für die über 90 registrierten Investoren ist eine erfolgreiche Prüfung durch CTI Invest eine erste Qualitätsindikation und damit eine Vorqualifikation.
 
Bisher erfolgte das Matching von Startups mit Investoren ausschliesslich offline und vorwiegend an wenigen speziellen Anlässen. Finanziert wird die CTI durch Kostenbeiträge der Startups und Jahresbeiträge der Investoren, die auf den "Dealflow" Zugriff haben möchten. Als Dealflow wird das laufende Angebot an Investitionsgelegenheiten bezeichnet.
 
Mit einer neuen Online-Plattform werden nun neue Investitionsgelegenheiten laufend in den Dealflow eingefügt. Im Vergleich zu der Beschränkung auf wenige Anlässe pro Jahr soll das eine entscheidende Verbesserung sowohl für die Startups als auch die Investoren sein. Ein weiterer entscheidender Vorteil liegt darin, dass sich einfacher Investorensyndikate für ein Investment in ein Startup bilden lassen. Dies soll die effizientere Durchführung der Due Diligence-Prozesse und die Stückelung von Investments erlauben.
 
Die Online-Plattform wird von CTI Invest in den kommenden Tagen online geschaltet. Das neue Angebot basiert auf der Plattform des Zürcher Unternehmens DealMarket. Diese wurde speziell für Private Equity Investoren entwickelt und zählt heute mit über 15'000 partizipierenden Investment Professionals zu den führenden Dealflow-Plattformen weltweit. (cj)