UPC Cablecom macht Tempo auf seinem Netz

Ab Januar 2016 soll sich bei den meisten Internet-Kunden von UPC Cablecom das Tempo im Netz verdoppeln. Laut dem Kabelnetzbetreiber hat sich die Datennutzung in den letzten 12 Monaten um 49 Prozent erhöht. Auf diese Entwicklung reagiere man, indem ab nächstem Jahr die Internetgeschwindigkeit von heute 50 Mbit/s auf 100 Mbit/s respektive von heute 125 Mbit/s auf 250 Mbit/s erhöht werde, wie es in einer Mitteilung heisst. "Geplant und technisch problemlos möglich", sei ein Ausbau auf 500 Mbit/s, dessen Realisierung sich allerdings an den Bedürfnissen der Kunden orientieren werde, so UPC Cablecom weiter.
 
Ausserdem vereinheitliche man die Preise der Internet-Abos: Einige bestehende Abos seien künftig vier Franken pro Monat teurer. Wer dieses Angebot nicht akzeptieren wolle, könne ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen und ausserterminlich auf ein anderes Abo umsteigen, schreibt der Kabelnetzbetreiber. (vri)