"Echte" Informatik ab 2017 für Schwyzer Schüler

Wie in Zürich wird auch im Kanton Schwyz der Lehrplan 21 ab dem Schuljahr 2017/2018 eingeführt. Damit wird unter anderem die Informatik fester Bestandteil im Volksschulunterricht. Heute sind es hauptsächlich Anwenderkenntnisse, die vermittelt werden.
 
Wie der 'Bote der Urschweiz' am Wochenende berichtete, habe der Erziehungsrat den Entscheid gefasst, den neuen Lehrplan ab 2017 gestaffelt einzuführen. Zunächst werde er auf Kindergarten- und Primarstufe umgesetzt, mit dem Schuljahr 2018/19 folgt die Sekundarstufe I. Die gestaffelte Einführung sei nötig, um die Weiterbildungen für die rund 1500 Lehrpersonen durchzuführen.
 
Wie die Zeitung weiter schreibt, haben bis anhin 14 der 21 Deutschschweizer Kantone die Einführung des neuen Lehrplans beschlossen. Neben Zürich und Schwyz werden auch Luzern, Uri, Ob- und Nidwalden den Lehrplan 21 ab 2017 einführen. Zug folgt im Schuljahr 2019/2020. (kjo)