Microsoft schliesst sich aus deutschen RZs aus

Dass Microsoft europaweit RZ-Kapazitäten für die Cloud-Dienste aufbaut, ist nicht neu. Nun sind die Pläne für Deutschland etwas konkreter: Microsoft möchte ab dem zweiten Halbjahr 2016 Azure, Office 365 und Dynamics CRM aus zwei deutschen Rechenzentren in Magdeburg und Frankfurt anbieten. Sie würden nicht von Microsoft selbst, sondern von T-Systems betrieben, schreibt die Microsoft-Expertin Mary Jo Foley.
 
Damit wolle man bei Kunden in Deutschland zusätzliches Vertrauen schaffen, denn die Telekom-Tochter werde als Daten-Treuhänder walten, so ein Blog-Post des Unternehmens. Microsoft habe ohne Zustimmung von T-Systems keinen Zugriff auf die Daten. Auch Microsoft-Personal dürfe nicht ohne Begleitung eines T-System-Mitarbeiters in eines der RZ. (kjo)