"Starke und aktive Schweizer Game-Branche"

Im Rahmen des Zürich Game Festivals Ludicious wird zum dritten mal der Swiss Game Award vergeben. Eine sechsköpfige Jury, mit Vertretern unter anderem von Microsoft, Nintendo und Nvidia, hat nun die Finalisten ausgewählt. "Die Spiele zeigen eine starke und aktive Schweizer Game-Branche", schreibt die Swiss Game Developers Association SGDA in einer Mitteilung. Die Preise werden am 22. Januar in der alten Kaserne in Zürich verliehen.
 
Nominiert sind: Antyz (DNA Studios, Bulle), Cloud Chasers (Blindflug Studios, Zürich), Feist (Bits & Beasts, Zürich), FILD: Renegade Monsters (Bisbog, Lausanne), Plug and Play (Etter Studio, Zürich) und Yamgun (Digital Kingdom, Vevey).
 
Das Spiel Feist ist zudem für den internationalen Wettbewerb nominiert, der ebenfalls im Rahmen von Ludicious vergeben wird. (kjo)