Fünf deutsche Banken schliessen Avaloq-Migration ab

Ende Dezember sind fünf deutsche Banken gleichzeitig mit der BPO-Lösung von Avaloq Sourcing live gegangen. Einer Mitteilung zufolge hat die Deutsche Tochter des Bankensoftwareherstellers Avaloq die Lösung bei Julius Bär Europe, Tradegate Wertpapierhandelsbank, Bank Vontobel Europe, V-BANK und Quirin Bank per 31. Dezember 2015 eingeführt.
 
Wie Quirin Bank in einer separaten Mitteilung schreibt, habe der Systemwechsel zu mehr Geschwindigkeit und Robustheit in den Prozessabläufen der Bank geführt. Ausserdem trage das neue Frontend insbesondere im Bereich der Kontoführung zur Nutzerfreundlichkeit bei.
 
Die BPO-Lösung basiert auf der Avaloq Banking Suite, die eigenen Angaben zufolge in 20 Ländern bei rund 150 Finanzinstituten im Einsatz ist.
 
Zumindest bei Julius Bär Deutschland verlief die Migration nicht ohne Probleme, wie vor einigen Monaten bekannt wurde. Aufgrund technischer Probleme musste die Migration auf Avaloq um ein Jahr verschoben werden, wie damals ein Sprecher der Bank erklärte. Zudem mussten Schnittstellen und Prozesse angepasst und getestet werden, was bei der Bank zu Mehrkosten in Millionenhöhe führte. (kjo)