Dell, Whitman und Co. diskutieren am WEF die vierte industrielle Revolution

Vom 20. bis 23. Januar findet das Weltwirtschaftsforum (WEF) statt. Die 46. WEF-Jahrestagung widmet sich unter anderem der "Bewältigung der vierten industriellen Revolution". Darunter versteht das WEF die rasant fortschreitende technologische Entwicklung des Internets, leistungsfähiger Sensoren, künstlicher Intelligenz und des maschinellen Lernens. Auch das Thema Cyberkriminaltität spielt eine wichtige Rolle, die für die Wirtschaft ein grosse Gefahr darstellt.
 
"Die vierte industrielle Revolution kam über uns, wie ein Tsunami, und sie kann ganze Existenzen verändern", sagte WEF-Gründer Klaus Schwab vor den Medien in Cologny. Aus diesem Grund wird die IT-Branche an den Panels in Davos stark vertreten sein, unter anderem mit Google, Facebook oder Alibaba. Zu den Teilnehmer gehören etwa AirBnB-Mitgründer und CTO Ya-qin Zhag, Michel Dell oder HPE-CEO Meg Whitman. (kjo/sda)