Schwachstelle bei UPC-Routern verrät Passwort

Die WLAN-Router von UPC sind einer Schwachstelle ausgesetzt. Auch in der Schweiz eingesetzte Modelle sind betroffen. Wie das österreichische Fachmagazin 'Futurezone' berichtet, lässt sich das Standardpasswort einzelner Modelle mit einem im Internet verfügbaren Tool auslesen.
 
Wie ein UPC-Sprecher auf Anfrage von inside-it.ch sagt, ist die Analyse noch nicht abgeschlossen. "Wir wissen bereits, dass nicht alle eingesetzten Produktgruppen betroffen sind, haben uns aber trotzdem entschieden, ab morgen alle Internetkunden zu informieren und sie zu bitten, das Standardpasswort durch ein persönliches zu ersetzen", so UPC. Eine Anleitung für die verschiedenen Modelle gibt es auf der Supportseite von UPC. (kjo)