Digital Awards zum ersten Mal vergeben

Nun mischen auch die Westschweizer des 'ICTjournal' bei der Award-Vergabe mit. Wie das Magazin berichtet, wurde vergangene Woche in Zusammenarbeit mit Ernst & Young der erste Digital Award vergeben. Rund hundert Gäste besuchten die Award-Nacht im Genfer Pavillon Sicli. Mit dem Award soll eine Plattform für Westschweizer CIOs geschaffen werden, die sich für digitale Innovation in Unternehmen einsetzen, so der Bericht.
 
Ausgezeichnet wurden AiM Services und Prodibi. AiM Services erhielt einen Award für ein interaktives E-Book, das als Lehr- und Lernmittel für die Genfer Uhrenmacherschule dient. Die zweite Auszeichnung ging an das Startup Prodibi. Die Anwendung des Jungunternehmens ist ein HTML-Viewer, der es erlaubt, Bilder in hoher Auflösung wiederzugeben. Gemäss 'ICTjournal' ist die Anwendung insbesondere für die Luxusbranche interessant. Zudem gab es Lob für Scantrust. Das EPFL-Spinoff bietet Lösungen, die Markeninhaber vor Fälschungen ihrer Labels schützen soll. (kjo)