Mehr Umsatz und Gewinn bei Wipro

Der indische Tech-Konzern Wipro erwirtschaftete im vergangenen Quartal einen Umsatz von 128,6 Milliarden Rupien, was knapp zwei Milliarden Franken entspricht. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 6,4 Prozent. Der Gewinn belief sich auf umgerechnet 332 Millionen Franken, wie das Unternehmen mitteilt. Im Vorjahresquartal waren es zwei Prozent weniger.
 
Wipro will sich eigenen Angaben zufolge vermehrt auf neue Bereiche und weniger auf traditionelle IT-Services fokussieren. Dazu sollen etwa Services rund um Big-Data-Analysen gehören. Ab Februar erhält das Unternehmen mit Abidali Neemuchwala einen neuen CEO. Neemuchwala war zuvor zuvor 23 Jahre beim grössten indischen Outsourcer Tata Consultancy Services (TCS) tätig.
 
Die Übernahme des deutschen IT-Beratungsunternehmen Cellent hat Wipro per Anfang Jahr abgeschlossen. (kjo)