15 ICT-Projekte des Bundes im Visier der EFK

2016 führt die Finanzkontrolle rund 150 Prüfungen durch. Darunter befindet sich auch eine Reihe altbekannter IT-Projekte des Bundes.
 
Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat das Jahresprogramm für 2016 veröffentlicht. Darin werden jene Projekte gelistet, die die EFK im laufenden Jahr zu prüfen plant. Darunter befinden sich neben der Subventionspolitik in der Landwirtschaft oder die Ausrichtung von Ergänzungsleistungen im Bereich der Sozialversicherungen auch mehrere IT-Schlüsselprojekte des Bundes. Rund hundert Mitarbeiter der EFK werden im laufenden Jahr 150 Prüfungen durchführen.
 
Die EFK prüft die unter anderem Bundesinformatik. Die Prüfung der Sicherheit, der Entwicklung, des Betriebs sowie die Wirtschaftlichkeit der IT-Anwendungen ist wichtiger Bestandteil des Jahresprogramms, heisst es im Bericht der Finanzkontrolle. Zudem überprüft der "Wachhund" der Bundesverwaltung die IKT-Schlüsselprojekte. Es handelt sich dabei um diejenigen Projekte, deren Kosten über 30 Millionen Franken betragen oder von strategischer Bedeutung sind, so die Finanzkontrolle.
 
2013 hatte der Bundesrat die Finanzkontrolle damit beauftragt, um IT-Debakel à la Insieme künftig zu vermeiden. Der Bundesrat hat die Liste der IKT-Schlüsselprojekte erweitert. Darunter befinden sich auch einige grosse Bereiche, wie die der militärischen und zivilen Telekommunikation, die neuen Rechenzentren des Bundes oder das Digitalisierungsprojekt der Verwaltung Gever.
 
IKT Schlüsselprojekte unter Beobachtung
Unter den 15 IKT-Schlüsselprojekten befindet sich SNAP-EESSI. Dabei geht es um die Schaffung von Standards und Infrastrukturen zwischen den europäischen Sozialversicherungsbehörden. Das Projekt ist seit 2013 als Schlüsselprojekt definiert und wird seit dem systematisch geprüft. Auch der Ausbau FMÜ gehört zu den Schlüsselprojekten. Dabei handelt es sich um den Aufbau der Systeme für die Fernmeldeüberwachung im Auftrag des EJPD.
 
Beim Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) befinden sich drei kritische Projekte, die nach wie vor unter genauer Beobachtung stehen: Die Beschaffung des Content Management Systems beim Generalsekretariat (CMS VBS), das Projekt Fitania (Führungsstruktur, Informationstechnologie und Anbindung an die Netzinfrastruktur der Armee) und das Schlüsselprojekt BLSV/ar (Betriebswirtschaftliche und Logistische Systeme Verteidigung/armasuisse). Daneben überprüft die EFK beim VBS die Beschaffung des Aufklärungsdrohnensystems (Armasuisse) sowie Umfang, Kosten und Schnittstellen der Telematiksysteme des Bundesamt für Bevölkerungsschutz (darunter Polycom und Polyalert).
 
Beim Finanzdepartement befinden sich eine Reihe von Schlüsselprojekten. Dazu gehört etwa der Insieme-Nachfolger Fiscal-IT (Steuerverwaltung), das Einsatzleitsystem der Zollverwaltung oder das Projekt Arbeitsplatz 2020. (kjo)