IaaS ist das am schnellsten wachsende Cloud-Segment

Der weltweite Markt für Public-Cloud-Services soll dieses Jahr um 16,5 Prozent wachsen, so eine Prognose des Marktforschers Gartner. Insbesondere der Bereich Infrastructure-as-a-Service (IaaS) treibe das Wachstum voran. Hier erwartet Gartner im laufenden Jahr ein Umsatzplus von 38,4 Prozent auf 22,4 Milliarden Dollar. "Unternehmen lagern ihre Infrastruktur in die Public-Cloud aus, statt diese selbst zu erweitern und betreiben. Somit bleibt IaaS der am stärksten wachsende Bereich der Public-Cloud", sagt Sid Nag, Research Director bei Gartner, in einer Mitteilung.
 
Mit über 20 Prozent ebenfalls stark wachsen wird gemäss Gartner der Bereich Cloud Application Services (SaaS). Software-as-a-Service wird im laufenden Jahr demnach einen Umsatz von 37,7 Milliarden Dollar generieren; 2015 waren es 31,4. Softwarehersteller haben ihr Geschäftsmodell verändert. Immer häufiger wird Software in einem Abo-Modell verkauft und nicht als lizenzierte On-Premise-Lösung, wie Gartner schreibt. Grosse Softwarehersteller, die kürzlich in der SaaS-Markt eingestiegen sind, verstärken diesen Trend.
 
Anfang Jahr berichteten wir über die Cloud-Markt-Prognosen des Marktforschers Synergy. Diese fallen tiefer aus, Synergy kommt aber auf ähnliche Wachstumszahlen, wie Gartner. Insgesamt, so Gartner, generiert die Public-Cloud im laufenden Jahr einen globalen Umsatz von 204 Milliarden US-Dollar, vergangenes Jahr sollen es 175 Milliarden Dollar gewesen sein. Im Vergleich dazu errechnete Synergy einen weltweiten Umsatz von 110 Milliarden Dollar Umsatz mit Cloud-Produkten und -Services. Dies beinhalten auch die Ausgaben für den Bau von privaten Clouds, Ausgaben, die Gartner bei den 204 Milliarden nicht einberechnet.
 
Die Gartner-Prognose fällt aus zwei Gründen trotzdem viel höher aus: So schätzt der Marktforscher, dass 2016 rund 90 Milliarden Dollar mit "Cloud Advertising" generiert werden, also mit schlichter klassischer Online-Werbung. Ebenfalls hoch schätzt Gartner dem Umsatz mit Cloud-basierten BPO-Services ein und prognostiziert in diesen Bereich über 40 Milliarden Dollar Umsatz. (kjo)