Crealogix kuschelt mit HPE

Hewlett Packard Enterprise (HPE) und Crealogix haben eine Zusammenarbeit im Banking-Bereich angekündigt. Noch haben die beiden Unternehmen keine gemeinsamen Kunden. Dies soll sich aber in den nächsten Monaten ändern, wie Kathrin Schmidt, Marketing Managerin Crealogix, auf Anfrage von inside-it.ch schreibt.
 
HPE ist als Betreiber von Rechenzentren, Applikationsservices und einem Core-Banking-System bereits im Banking-Bereich vertreten. In der Schweiz ist HP vor rund fünf Jahren mit der Rettung des Bankendienstleisters RTC in den Markt für Bankensoftware eingestiegen.
 
Wie Crealogix schreibt, wollte HPE das Angebot um ein flexibles Front-End erweitern, um Banken eine integrierte End-to-End-Lösung anbieten zu können. Mit der Vertriebszusammenarbeit der beiden Unternehmen soll eine Out-of-the-Box-Lösung entstehen. Diese besteht aus HPEs Core-Banking-Angebot und dem Digital-Banking-Frontend von Crealogix, so Schmidt weiter. Das Angebot umfasse neben der Beratung und Konzeption zudem die Integration und den Betrieb. Die Lösung werde in HPEs europäischen Rechenzentren betrieben und steht Banken ab sofort zur Verfügung. (kjo)