IBM stellt Kommu­nikationstool vor

Von 31. Januar bis 1. Februar findet die IBM-Messe Connect in Orlando statt. Wie 'Heise.de' berichtet, hat das Unternehmen an der Messe Projekt Toscana vorgestellt. Damit will Big Blue in die Welt der Unternehmenskommunikation vordringen. Bei Toscana handelt es sich um eine Kommunikations- und Kollaborations-Tool für Unternehmen und ist demnach gut mit Slack zu vergleichen.
 
All zu viele Details zu Toscana sind noch nicht bekannt. Wie 'Heise.de' weiter schreibt, befindet sich der Dienst noch im Alpha-Stadium. Ein fertiges Produkt könnte ab Herbst 2016 auf den Markt kommen. Toscana bietet unter anderem Chaträume sowie die Möglichkeit, sich private Nachrichten zu schicken. Zudem können, wie bei Slack und ähnlichen Produkten, Dokumente ausgetauscht werden. Die Cloud-basierte Lösung soll zudem eine Verknüpfung mit IBM Connections erlauben. So können bestehende Nutzerprofile verwendet werden. (kjo)