Temenos erzielt kleineren Gewinn bei mehr Umsatz

Der Bankensoftwarehersteller Temenos ist im Geschäftsjahr 2015 deutlich gewachsen. Das Genfer Unternehmen steigerte den Umsatz um knapp 16 Prozent auf 542,5 Millionen Dollar. Die Lizenzeinnahmen stiegen sogar um 35 Prozent auf 199,4 Millionen Dollar. Letzterer Anstieg ist unter anderem einem grossen Deal mit der venezolanischen Bank Banesco zu verdanken. Der Umsatz im Bereich Unterhalt legte um 4,7 Prozent auf 234,0 Millionen Dollar zu, der im Bereich Dienstleistungen um 12 Prozent auf 109,1 Millionen, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte.

Der Betriebsgewinn (EBIT) wird mit 96,8 Millionen Dollar ausgewiesen, was einem Rückgang von 18 Prozent entspricht. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 66,3 Millionen Dollar nach 91,6 Millionen Dollar im Vorjahr. Die Dividende soll dennoch um 5 Rappen auf 0,45 Franken je Aktie erhöht werden. Für 2016 geht Temenos von einem Wachstum des Umsatzes im Bereich von 7,5 bis 11 Prozent in Lokalwährungen aus. Für das Wachstum der Lizenzeinnahmen wird ein Wachstum von 10 bis 15 Prozent prognostiziert. (sda/mik)