Was kostet die Migration auf S/4HANA?

Screenshot aus der SAP S/4HANA "Simplification List".
Die IG SAP CH warnt und verlangt, dass die Migration auf S/4HANA für bestehende SAP-Kunden als reiner Versionenwechseln kostenfrei sein sollte.
 
Die SAP-Anwender-Interessengruppe IG SAP CH kennt man als scharfe Kritikerin des deutschen Software-Giganten. So hat sich die Interessengemeinschaft, bei der rund 80 Firmen mitmachen, vehement dafür eingesetzt, dass SAP die Preise für Software-Wartung an die Währungsentwicklung anpasst. Bernd Brandl, seit zwei Jahren am Ruder bei SAP Schweiz, hat für diese Forderung allerdings kein Musikgehör, wie unsere LeserInnen wissen. Nun schreibt die IG in einem Newsletter, sie nütze weiterhin jede Möglichkeit, um SAP zu bewegen. Genaueres sagt die Interessengemeinschaft allerdings nicht. Weil der Euro-Umrechnungskurs für Wartungskosten von SAP-Systemen zwischen 1.17 und 1.60 CHF fixiert sei, bezahlten Schweizer SAP weiterhin bis zu 50 Prozent mehr als Kunden in anderen Ländern.
 
Ist S/4HANA ein ganz neues Produkt?
Im Newsletter wirft die IG SAP CH eine weitere, brisante Frage auf. Ist die neueste Version der Business-Software von SAP etwas gänzlich Neues und muss damit auch für bestehende Kunden neu gekauft werden? Oder handelt es sich bei S/4HANA um eine neue Version, die mit den laufenden Wartungsgebühren bereits bezahlt worden ist?
 
Man weiss, dass SAP Kunden, die sich für S/4HANA entscheiden, zur Zeit gute Preise anbietet. SAP locke mit Subskriptionsangeboten für den "vorzeitigen Kauf" von S/4HANA-Lizenzen, schreibt die IG. Doch könne man Aufwand und Kosten für ein solches Migrationskonzept noch gar nicht beziffern, so der SAP-kritische Verein.
 
SAP selbst sieht S/4HANA offenbar als ganz neues Produkt an, das entsprechend neu bezahlt werden muss. So kann man mindestens die Einführung im White Paper "Simplification List for SAP S/4HANA" interpretieren. "S/4HANA .... is not a legal successor of any SAP Business Suite product" steht da.
 
Die IG verlangt, dass Bestandskunden für S/4HANA nicht noch einmal Lizenzgebühren bezahlen müssen. "Wir meinen NEIN - die Migration nach S/4HANA muss im Rahmen der normalen Wartung als Upgrade für einen Versionenwechsel zur Verfügung stehen", heisst es im Newsletter.
 
Ob der Aufruf etwas nützt? (hc)