Huawei bringt Surface- und iPad-Pro-Konkurrenten

Bild: Huawei
Im Rahmen des Mobile World Congress, der diese Woche in Barcelona stattfindet, hat Huawei sein erstes 2-in-1-Gerät vorgestellt. Beim Huawei Matebook handelt es sich um ein 12-Zoll grosses Tablet, das sich mit Tastatur zu einen Laptop verwandeln lässt. Der Hersteller setzt für das Gerät auf Microsofts Betriebssystem Windows 10. Wie Huawei schreibt, soll das Gerät als Produktivitäts-Tool dienen, das Mobilität, Effizienz, Arbeit und Unterhaltung vereint. Damit stellt das Matebook einen Konkurrenten für Microsofts Surface-Produkte oder Apples iPad Pro dar.
 
Mit einer Dicke von 6,9 Millimeter wiegt das Convertible knapp 650 Gramm. Das MateBook gibt es entweder mit 4 oder 8 GB Arbeitsspeicher und mit 129 bis 512 GB internen SSD-Speicher. Das Gerät ist mit einem Intel-Prozessor der M-Serie ausgestattet, wobei Nutzer zwischen den Varianten m3, m5 und m7 wählen können. Die Auflösung des Displays beträgt 2160 auf 1440 Pixel. Der Akku, der innert 2,5 Stunden vollständig geladen sei, hält neun Stunden Surf-Tätigkeit stand und soll bis zu 29 Stunden durchhhalten, wenn lediglich Musik abgespielt wird.
 
Dem Hersteller zufolge kommt das Gerät "in den nächsten Monaten" in Asien, Nordamerika und Europa auf den Markt. Je nach Ausstattung kostet es zwischen 800 und 1800 Euro. Dazu kommen 150 Euro für die Tastatur.
 
Update (26.02.2016): In der Schweiz wird das Gerät ab Mitte Juni verfügbar sein, wie Huawei auf Anfrage von inside-channels.ch mitteilt. Jedoch sei noch nicht bekannt, welche der Ausführungen bezüglich Speicherplatz und Prozessor hierzulande angeboten werden. In der günstigsten Ausführung kostet das Gerät 800 Franken, das teuerste Modell liegt bei 1800 Franken. (kjo)