Temenos holt sich eine halbe Milliarde Bargeld

Der Genfer Spezialist für Banken-Software, Temenos, will vom derzeit niedrigen Zinsumfeld profitieren. Man habe mit diversen Banken fünfjährige Kredite im Umfang von 500 Millionen Dollar zu "sehr attraktiven Konditionen" vereinbart, teilt Temenos mit. Neben bisherigen Kreditgebern wie Barclays, HSBC, RBS, Credit Suisse und die Banque Cantonale Vaudoise seien neu auch Kredite mit Standard Chartered, ING und BNP Paribas abgeschlossen worden. Mit den frischen Geldern sollen neben dem bestehenden Geschäft auch die Wachstumsziele für 2016 und die kommenden Jahre finanziert werden. Insgesamt lieferten die neuen Kreditlinien "finanzielle Flexibilität" und stärkten die Bilanz, so die Genfer weiter. (vri)